z FANTÔME Verlag
Newsletter     |    Impressum / Datenschutzerklärung    |    Press





Fantôme Verlag

VERLAGSPROGRAMM  

Fantôme Vol. 67
Office for Joint Administrative Intelligence (Chris Dreier and Gary Farrelly)
Auditing Intimacy


Herausgegeben und gestaltet von:
Chris Dreier, Gary Farrelly, Carl Haase (Zero Desk)
Seiten: 174
Ringbindung mit Umschlag
Größe: 22,3 x 29,5 cm
Text (deutsch/englisch): Alicja Melzacka
Übersetzung: Johannes Sabinski

Limitierte Auflage: 150, individuell gestempelt

ISBN 978-3-940999-49-8
€ 28.00


Bestellung über / Order at edcat

Auditing Intimacy katalogisiert O.J.A.I.'s Postkartenkorrespondenz der letzten fünf Jahre. Neben über 80 Abbildungen enthält die Publikation einen eigens in Auftrag gegebenen Essay der Kuratorin Alicja Melzacka, der sich mit Selbstinstitutionalisierung - der Darstellung des Selbst als Institution - als Ansatz für künstlerische Forschung und Performance beschäftigt. Dazu gibt es ein Lexikon, das den selbst erfundenen bürokratischen Jargon, den O.J.A.I. produziert und in seiner Praxis zirkulieren lässt, erklärt.

Office for Joint Administrative Intelligence wurde 2015 von den Künstlern Chris Dreier (DE) und Gary Farrelly (IRE/BE) gegründet. Die Arbeit wird angetrieben von wiederkehrender wechselnder Obsession mit Architektur, Infrastruktur, Finanzsystem, Verschwörungstheorie, institutioneller Macht und Magie. O.J.A.I. verfolgt eine Strategie der Selbstinstitutionalisierung, bei es sich Sprache und kodifizierte Regularien ökonomischer und politischer Infrastrukturen aneignet. Die Arbeit präsentiert sich in Form von Performances, Sound, Video, Kartografie, Installationen, Publikationen und einer monatlichen Radiosendung (ausgestrahlt von Dublin Digital Radio und Cashmere Radio, Berlin). O.J.A.I. Ausstellungen und Performances wurden gezeigt bei AAIR Antwerpen, Damien and the Love Guru (Brüssel), ISELP (Brüssel), Laura Mars Gallery (Berlin), Grölle Pass Projects (Wuppertal), Gold and Beton (Köln), 500X/University of Texas (USA), Marres Center for Contemporary Culture (Niederlande) und Horst Festival (Belgien).

Aktuelle Ausstellung Fruit Anxiety - Desire and Method im SB34 Clovis in Brüssel bis 13. Januar 2022

------------------------------------------------------------------------------------

english version:

Auditing Intimacy catalogues the last five years of O.J.A.I.'s postcard correspondence. In addition to over 80 images, the publication contains a specially commissioned essay by curator Alicja Melzacka dealing with self-institutionalization - the performing of the self as an institution - as an approach to artistic research and performance. There is a lexicon disambiguating the invented bureaucratic jargon O.J.A.I. produces and circulates around their practice.

Office for Joint Administrative Intelligence is the collaborative practice of artists Chris Dreier (DE) and Gary Farrelly (IRE/BE) since 2015. The work is fueled by a recurring obsession with architecture, infrastructure, finance, conspiracy theory, institutional power and magic. O.J.A.I. pursues a strategy of self-institutionalization where tools and codified rules of engagement are appropriated from economic and political infrastructures. The work meets the public as performance, sound art, installation, cartography, publications, and a radio show (transmitted on Dublin Digital Radio and Cashmere Radio, Berlin). O.J.A.I. has performed and exhibited work at AAIR Antwerpen, Damien and the Love Guru, ISELP (Brussels), Laura Mars Gallery (Berlin), Grölle Pass Projects, Gold and Beton, University of Texas, Marres Center for Contemporary Culture (Maastricht) and Horst Festival (Villevord).

Current exhibition: Fruit Anxiety - Desire and Method, until Jan 13 2022 at SB34 Clovis in Brussels.

 

Presse: