Newsletter     |    Impressum / Datenschutzerklärung    |    Press





Fantôme Verlag

VERLAGSPROGRAMM  

Fantôme Vol. 51

Alekos Hofstetter & Florian Göpfert - Tannhäuser Tor

Seiten: 60
Klammerheftung
Grösse: 21 x 29,7 cm
mit Texten von Daniel H. Wild und Lukas Feireiss
Hrsg.: Daniel H. Wild

ISBN: 978-3-940999-03-0
12.- €

Bestellung über / Order at edcat

Auszug/extract:
Der umfangreich bebilderte Katalog zeigt den Werkzyklus "Tannhäuser Tor" des Berliner-Dresdner Künstlerduos Alekos Hofstetter & Florian Göpfert. In ihrer 2012 begonnenen Werkreihe von Zeichnungen stellen die beiden Künstler auf phantastische Weise die Distanz, die unsere Gesellschaft zur Nachkriegsarchitektur der Moderne unterhält, dar. Architektur wird befreit von jeder Funktionalität und scheint nur noch in entrückter Ferne vorhanden zu sein. Fern von ihren ursprünglich urbanen Standorten finden sich modernistische Gebäude isoliert, zeitlos und festungsartig auf Bergen und Anhöhen wieder. Texte des Berliner Kuratoren und Dozenten Lukas Feireiss und des New Yorker Kulturwissenschaftlers und Gründungsmitglieds der Künstlergruppe BEWEGUNG NURR Daniel H. Wild beleuchten diese Bildwelten einer utopischen neuen Heimat für die Nachkriegsarchitektur der Moderne auf höchst interessante Weise.

Wir wollen an dieser Stelle auch auf die zweite Publikation " Tannhäuser Tor II" aufmerksam machen.

___________________________________________________________________

english version:

The extensively illustrated catalog shows the work cycle "Tannhäuser Tor" ("Tannhauser Gate") by the Berlin-Dresden artist duo Alekos Hofstetter & Florian Göpfert. In their series of drawings, begun in 2012, the two artists depict, in an imaginary way, the distance our society maintains to the post-war architecture of modernism. Architecture is freed from any functionality and seems to exist only as a remote idea. Far from their original urban locations, modernist buildings can be found as isolated, timeless, and fortress-like structures on mountains and hills. Texts by Lukas Feireiss, a Berlin curator and lecturer, and Daniel H. Wild, a New York-based cultural studies scholar and founding member of the artists' group BEWEGUNG NURR, illuminate these visual worlds of a utopian new home for the post-war architecture of modernism in a highly interesting way.

We would also like to draw your attention to the second publication, " Tannhäuser Tor II".